Lade Veranstaltungen

Zoo Arche Noah 14.03.2020

Ein gemeinsamer Besuch mit Menschen und ihren Hunden im Zoo Arche Noah. Auf über 10 ha sind hier verschiedenste Tierarten anzutreffen. Heimische Tiere wie Bienen, Frettchen, Kanninchen, Luchse, Marderhunde, Ponys, Störche, Waschbären, Zwergesel- & -ziegen leben hier. Aber ebenso auch Bennetkänguruhs, Emus, Hochlandrinder, Kamele, Kamerunschafe, Lisztaffen, Leoparde, Löwen, Maras, Meerschweinchen, Nasenbären, Präriehunde, Rotgesichtmakaken, Schimpansen, Seehunde, Sittiche, Stachelschweine und Weißkopfmakis. Da ist ordentlich was los!

Ablenkung & erhöhte Reize

Ein Zoobesuch stellt für Hunde ein Höchstmaß an Ablenkung, Gerüchen und Reizen dar. Nicht nur der Geruch „wilder“ oder komplett artfremder Tiere, auch die Gerüche der „heimischen“ Tierarten bilden eine Fülle von Reizen. Die Reaktionen können von Neugier über Jagdtriebigkeit bis Angst sehr vielfälltig sein. Unser Vorteil ist, wir sind in einer Gruppe mit anderen Menschen und Hunden unterwegs und so kann sich ihr Hund daran orientieren und lernen.

Ablauf

  • Treffen aller Teilnehmer
  • gemeinsamer Besuch des Zoos, wobei die Hunde an der Leine laufen und evtl. zusätzlich am Geschirr gesichert werden können

Bedingungen

Dieses Angebot gilt für Hunde und ihre Menschen, die sich unter Artgenossen wohl fühlen. Es ist dennoch ausreichend Platz zum Ausweichen vorhanden, sodass die Teams erst einmal die Distanz bekommen, die sie benötigen. Vorgesehen ist, dass die Hunde an der Leine laufen. Ihr Hund sollte einfache Grundkommandos beherrschen, versichert sein, sowie über einen ausreichenden Impfschutz verfügen.

Mitbringen

  • Leckerlies
  • kurze Führleine
  • Geschirr
  • Halsband

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Für alle Veranstaltungen gilt: Anmeldung erforderlich!