Mantrailing

Was ist Mantrailing?Mantrailing

Mantrailing setzt sich zusammen aus folgenden englischen Wörtern:

man = Mensch
trailing = eine Spur verfolgen

Beim Mantrailing wird ein Menschen anhand seines Geruches aufgespürt. Dazu nutzen wir den hervorragende Geruchssinn unserer Hunde. Eigentlich braucht man dem Hund gar nicht beizubringen, wie man trailt, sondern nur was er trailen soll.

Der menschliche Geruch

Im Vergleich zu anderen Suchhunden kann der Mantrailer(Hund) bei der Suche verschiedene menschliche Gerüche voneinander unterscheiden. Trotz vieler Verleitungen orientiert er sich dabei ausschließlich an den individuellen Geruchsmerkmalen (der menschliche Individualgeruch setzt sich aus verlorenen Hautschuppen, chemischen und biologischen Abbauprodukten wie Hormonen, Schweiß und Parfüm zusammen) der gesuchten Person. Hierzu werden also die Duftmoleküle der Zielperson gesucht und nicht, wie z.B. bei der Fährtenarbeit die Bodenverletzungen.

Da der Individualgeruch eines Menschen ebenso einzigartig wie ein Fingerabdruck ist, sucht und findet ein gut trainierter Hund sein Zielperson auch mitten auf einem belebten Marktplatz.

Für wen ist dieses Training geeignet?

Grundsätzlich ist jeder Hund fürs Mantrailing geeignet, der gerne seine Nase einsetzt. Zudem finden Hunde hierbei eine gute Auslastung – sowohl körperlich als auch geistig. Denn das Training stärkt das Ego des Hundes, die Bindung von Mensch und Hund sowie das gegenseitige Vertrauen.

Gerade auch bei ängstlichen Hunden stärkt die Personensuche durch die Erfolgserlebnisse das Selbstbewusstsein und gibt Sicherheit. Darüber hinaus können Vierbeiner, die sich sonst gerne durch verlockende Reize ablenken lassen, beim Trailing in ihrer Aufmerksamkeit besser gelenkt werden. Schliesslich schult es ihre Konzentration auf die Duftspur, so dass Hasen, Jogger, Radfahrer und andere Hunde uninteressant werden können.

Aufbau

Zuerst bekommt der Hund eine Geruchsprobe der zu suchenden Person (z. B. ein Kleidungsstück). Danach wird er dort auf die Spur (Trail) angesetzt, wo man annimmt, dass die Person zuletzt gewesen ist. Anschließend soll der Hundes der Geruchsspur folgen, die die Person auf ihrem Weg hinterlassen hat.

Während der Suche differenziert der Hund all die Gerüche die er aufnimmt. Dementsprechend unterscheidet er eigenständig, welcher Spur er folgen muss, um die gesuchte Person zu finden. Im Gegensatz zum Menschen sind gerade Hunde in der Lage, diesen Geruch auch noch viele Stunden und sogar Tage später auszumachen und zu verfolgen.

Mit der Zeit kann man nach einigen Übungstrails seinen Hund ganz anders und besser lesen. Man erkennt dann schnell, ob der Hund auf der richtigen Spur ist oder ob er Hilfe braucht. Außerdem hat der Hund beim Mantrailing die Nase vorne, während er (gewollt) ziehen darf und man ihm vertrauensvoll folgt.

Training

Vorkenntnisse sind nicht nötig. Die Arbeit erfolgt ausschließlich im Gruppentraining. Auf jeden Fall ist jeder Teilnehmer zugleich auch Versteckperson für andere Mantrailer. Wegen der anstrengenden Nasenarbeit kommt der einzelne Hund selbst nur eine kürzere Zeit zum Einsatz. Während der Wartezeit ruht er im gut belüfteten Auto.

Beim Mantrailing werden Einflüsse wie Wind, Temperatur, Feuchtigkeit der Umgebung und Bodenverhältnisse berücksichtig um den Hund nicht zu überfordern. Außerdem gilt wie bei jedem Lernen: es wird mit möglichst geringer Ablenkung begonnen. Demzufolge arbeiten wir langsam an der Steigerungen bei Länge der Strecke und Schwierigkeitsgrad – immer an die individuelle Leistungsfähigkeit des Hundes angepasst.

Nasenarbeit kostet sehr viel Kraft. Bei älteren oder schwerfälligeren Vierbeiner wird die Länge der Suchstrecke und das Gelände seiner Konstitution angepasst. Auch ein kurzer Trail kann eine spannende und schöne Herausforderung sein.

Bedingungen

Dieses Kursangebot gilt für Menschen und ihre Hunde, die eine langfristig, nasige Beschäftigung suchen. Ihr Hund ist durch Geschirr & Schleppleine gesichert und sollte einfache Grundkommandos beherrschen, versichert sein, sowie über einen ausreichenden Impfschutz verfügen. Einstieg nach unserem Mantrailing Einsteiger Workshop / vergleichbare Vorkenntnisse möglich.

Wer sich unsicher ist, ob sein Hund daran Gefallen findet, kann sich gerne im laufenden Kurs ohne Hund ein eigenes Bild vom Training machen.

Kursangebot

Wir bieten Mantrailing als Kursangebot an. Uns ist es besonders wichtig, dass die Teams für einen längeren Zeitraum zusammen arbeiten. Nur durch das wöchentliche Training ist ein schöner Einstieg, eine kontinuierliche Steigerung und Verbesserung und der gemeinsame Spaß gewährleistet! Ergänzt werden die Kursangebote durch Special Events und Intensivtrainings. Voraussetzung für den Kurs ist die Teilnahme an unserem Mantrailing Tages-Workshop für Einsteiger mit Theorie & Praxis. Nach Rücksprache und einem Probetrail, bei dem wir uns ein Bild von Ihrem Kenntnisstand bilden, ist eine Teilnahme mit vergleichbaren Vorkenntnissen möglich. Außerdem besteht die Möglichkeit an den theoretischen Teilen unserer Workshops gesondert teilzunehmen. Unseren Kursteilnehmern bieten wir darüber hinaus noch Special Events an.

Gastteilnahme

Wir freuen uns über Mantrailing-Gäste. Das ist bei uns nichts ungewöhnliches. Evtl. beginnen Sie zeitversetzt oder nehmen an einem separaten Termin teil. Sprechen Sie uns an! Wir lieben individuelle Lösungen!

Mitbringen

  • gut sitzendes Halsband und Brustgeschirr
  • kurze Führleine
  • 5-10 m Schleppleine
  • Geruchsgegenstand in verschließbarer Tüte
  • Jackpot-Belohnungen (die der Hund möglichst nur beim Trailen bekommt) in zwei Portionen oder ein Spielzeug, was der Hund nicht täglich hat, aber total klasse findet
  • Wasser für den Hund für unterwegs
  • ggfs. rutschhemmende Handschuhe
  • festes Schuhwerk

Mantrailing Special 11.01.2020

11. Januar 2020 @ 10:00 - 13:00

Mantrailing Special 28.03.2020

28. März 2020 @ 10:00 - 13:00

Mantrailing Workshop 18.04.2020

18. April 2020 @ 9:00 - 17:00

Möllenhof Activity Woche 11.-17.05.2020

11. Mai 2020 - 17. Mai 2020

Termine:
BEGINNER- & MASTER Kurse:
MO, 15:30-17:30
DI, 18:30–20:30

Kosten:
siehe Preisliste

Treffpunkt:
wöchentlich, individuell
in Kellenhusen und in der näheren Umgebung
wird jeweils vorher bekanntgegeben

zusätzliche Infos:
Alter der Hunde: ab Junghunde (5 Monate)

Mindestteilnehmer: 3
Maximalteilnehmer: 5

Themen: Schnüffelarbeit, Dialog, Körpersprache, Vertrauen, Kontrolle, Teamarbeit, Motivation, Auslastung, Impulskontrolle, Spaß, Bindung, Sicherheit

Als GAST können Sie hier über den Terminplan direkt buchen. Sie erhalten alle weiteren Infos nach der Anmeldung.